Jasmund bald ohne Damwild?

RÜGEN BLITZ Bergen/vpb/ud. »Wenn es erst tot ist, kriegt man es nicht mehr aufgepustet«, gibt Holger Neben zu bedenken und hat damit auf jeden Fall schon mal recht.

Der Vorsitzende des Rügener Kreisjagdverbandes lebt - gelinde gesagt - in Unfrieden mit Anordnungen des Landesumweltministeriums: Weil die Beamten davon ausgehen, dass auf Jasmund bis zu 771 Damhirsche das künftige Weltnaturerbe »Europäischer Buchenwald« und seltene Orchideen wegknabbern, reagieren sie gereizt und würden gern die Hälfte der Tiere zur Strecke bringen.

Den gesamten Artikel können Sie über folgenden Link als PDF herunterladen:

 Jasmund bald ohne Damwild?