Fledermausfreundliche Stadt Putbus

Kreisjagdverband und NABU machen sich gemeinsam für Fledermäuse stark

Nicht nur die Jäger sind in der Nacht aktiv - auch die Fledermäuse machen sich mit Dämmerungsbeginn auf die Pirsch. Dass die Jäger Freunde der Fledermäuse sind, ist sicher nicht jedem bekannt, aber mit ihrem Einsatz letzten Freitag haben sie es tatkräftig bewiesen. Engagierte Waidgenossen vom Kreisjagdverband Rügen brach-ten an ihrem Jagd-Vereinshaus in Kasnevitz einige Fledermauskästen für ihre nächtlichen Begleiter an. So mancher Jäger kennt Fledermäuse als friedliche Untermieter in seiner Jagdkanzel. Aber auch jeder andere kann für Fledermäuse aktiv werden.

Wer mehr über unsere heimischen Fledermäuse und ihre Schutzmöglichkeiten erfah-ren möchte, kann sich am Samstag, den 26.06.2010, ab 20 Uhr im Rathaus Putbus bei der diesjährig dritten Fledermausnacht in die Welt der Fledermäuse entführen lassen. Nach einem Vortrag geht es zur Fledermausbeobachtung mit Ultraschallde-tektor und Taschenlampe in den Schlosspark Putbus. Bitte Taschenlampen mitbrin-gen!
Kontakt: NABU Rügen, Tel. 03838-209710


Das Projekt „Putbus - Erste fledermausfreundliche Stadt in M-V" wird gefördert aus Mitteln der BINGO-Umweltlotterie, durch das Land Mecklenburg-Vorpommern als Maßnahme der Umweltbildung sowie durch die Stadt Putbus und das Biosphärenre-servat Südost-Rügen.