Warnung vor erhöhter Wildunfallgefahr!

Pressemitteilung des Kreisjagdverbandes Rügen e.V.

Der Kreisjagdverband Rügen e.V. warnt vor erhöhter Unfallgefahr in den nächsten Wochen.

Aufgrund der einsetzenden Brunft beim Damwild wird es bis Ende des Monats Oktober zu erhöhtem Wechsel von Damhirschen und Kahlwild kommen.
In den Bereichen Putbus/ Zirkow/ Granitz und im Nationalpark Jasmund werden „liebestrunkene" Hirsche auf der Suche nach Kahlwild zwischen den Brunftplätzen häufig die Strassen queren. Besonders in den frühen Morgen- und Abendstunden wird das Wild aktiv sein.
Generell sollte in allen Waldgebieten langsam gefahren werden da sämtliches Wild nun die Baummast wie Bucheckern, Eicheln und Kastanien äst, leider auch an und auf den Strassen.
Übrigens, Bundesweit geschehen die meisten Wildunfälle in den ersten 14 Tagen nach der Zeitumstellung!

Bitte fahren Sie vorsichtig.